Raumspartreppe Dachboden: Möglichkeiten einer platzsparenden Dachbodentreppe

Im Rahmen eines Dachbodenausbaus stellt sich für viele Bauherren immer wieder die Frage nach der richtigen Treppe für den Dachboden. Da häufig der Platz gering ist, eignet sich eine Raumspartreppe für den Dachbodenausbau besonders, oder ist oft die einzige Möglichkeit. Wir erklären, welche Optionen Sie hier haben. 

Überblick: Das erfahren Sie hier:

  • Arten der Raumspartreppen für den Dachboden 

  • Klassische Dachbodentreppen 

  • Die Raumspartreppe für den Dachboden: Stabilität, Komfort und Sicherheit 

  • Voraussetzung für den Einbau einer Raumspartreppe 

  • Arten der Raumspartreppe für den Dachboden in der Übersicht 

Arten der Raumspartreppen für den Dachboden

Die Anforderungen an Bodentreppen könnten unterschiedlicher nicht sein, dementsprechend ist die Auswahl auch groß.
Hier die wichtigsten Raumspartreppen für den Dachboden im Überblick. 

Klassische Dachbodentreppen:

Die Einschubtreppe 

Dies ist die einfachste Form der Dachbodentreppe. Streng genommen handelt es sich hierbei nicht um eine Raumspartreppe. Diese Treppenform eignet sich, wenn Sie den Dachboden als Ablageraum oder Speicher nutzen und nur ab und an Zugang benötigen. 

Die Treppe kann einfach mittels Scharnieren mit mehreren Elementen ineinandergeschoben werden und verschwindet hinter einer Treppenluke. Diese Treppe ist nicht feststehend. 

Die Falttreppe

Die Falttreppe besteht aus 2 bis 3 Elementen. Hier befinden sich die Stufen direkt auf der Luke, sodass sich die Treppe samt Luke schließen lässt. Die Elemente werden beim Schließen entweder geklappt oder geschoben.

Die Raumspartreppe für den Dachboden: Stabilität, Komfort und Sicherheit

Eine echte Alternative zu den klassischen Formen der Dachbodentreppe bietet eine Raumspartreppe für den Dachboden. Im Gegensatz zu den anderen Treppenarten lässt sich diese nicht mit einer Luke schließen, sondern ist feststehend und oben offen. Sie eignet sich besonders für den Zugang zum ausgebauten Dachboden. Aber Achtung: Raumspartreppen sind immer Nebentreppen und benötigen zusätzlich eine Haupttreppe zu den Räumlichkeiten, die als Wohnraum dienen. Mehr dazu finden Sie in unserem Artikel zur DIN 18065.

Wichtige Voraussetzung für die Spartreppe ist zudem: Die Raumspartreppe für den Dachboden kann erst ab einem Deckenloch von 1×1 Metern eingebaut werden. Ein Deckenloch von 60×80 cm reicht hier nicht aus. Größter Vorteil der Raumspartreppe ist die platzsparende Bauweise. Die Treppe ist insgesamt, trotz des geringen Raumbedarfs, äußerst stabil und verfügt über ein sehr sicheres Geländer. 

Voraussetzung für den Einbau einer Raumspartreppe

Wenn Sie sich für die komfortablere Version für den Dachboden, also eine echte Raumspartreppe entscheiden, gibt es einige Voraussetzungen, die Ihre baulichen Gegebenheiten erfüllen müssen. 

Diese sind in der Übersicht: 

  • ein Deckenloch in der Mindestgröße von 1×1 Metern. Ein klassisches Dachlukenloch von 60×80 Metern ist hier nicht ausreichend 
  • zu beachten ist eine vorgegebene Kopfhöhe von mindestens 2 Metern 
  • Bei der Geschosshöhe sind Sie flexibel 

Arten der Raumspartreppe für den Dachboden in der Übersicht

Bei einer Raumspartreppe für den Dachboden haben Sie zahlreiche Auswahlmöglichkeiten, je nach Wunsch und baulichen Gegebenheiten. Wir bieten Ihnen eine Übersicht. 

Raumspartreppe
Ecklösung:

Bei der Ecklösung wird die Treppe, wie der Name bereits vermuten lässt, in der Ecke eingebaut. Eine Raumspartreppe bedient sich bei einer Ecklösung, zweier vorhandener Wände. Je nach Ausführung kann durch eine Ecklösung auf ein umlaufendes Geländer verzichtet werden. Bei dieser Variante der Raumspartreppe sind die Stufen an die seitlich verlaufenden Wände angepasst und somit eckig. 

Raumspartreppe Nischenlösung:

Sofern 3 Wände vorhanden sind, kann die Raumspartreppe auch in eine Nische konstruiert und gebaut werden. Der Vorteil ist, dass ein umlaufendes Geländer nicht benötigt wird. Bei größer gebauten Menschen kann diese Variante ein Nachteil sein, da es bei 1x1m Nische schnell eng werden kann. Die Stufen sind hierbei ebenfalls an den Verlauf der Außenwände angepasst.

Raumspartreppe freistehend: 

Die aus unserer Sicht wohl schönste und komfortabelste aller Raumspartreppen ist die freistehende. Hierbei sind keine Wände nötig, die Treppe steht frei in einem Raum. Ein umlaufendes Geländer ist hierbei notwendig. Bei einer freistehenden Treppe sind die Stufen außen rund. Die aus unserer Sicht wohl schönste und komfortabelste aller Raumspartreppen ist die freistehende

Eckige und runde Raumspartreppen mit und ohne Geländer

Je nach Wunsch sind sowohl eckige, als auch runde Raumspartreppen möglich. Dies ist auch davon abhängig, ob Sie sich für eine Ecklösung, eine Nischenlösung oder aber eine freistehende Spartreppe entscheiden. Sie können sich zudem für ein individuell gefertigtes Geländer entscheiden. 

Beispiel einer runden Raumspartreppe mit Geländer: 

Beispiel einer eckigen Raumspartreppe ohne Geländer: 

Materialien und Farben der Raumspartreppe

Wenn die Form der Raumspartreppe erst einmal gewählt ist, geht es im nächsten Schritt noch darum, die Materialien der Stufen sowie die Farbe des Geländers und der Treppe zu wählen. Von Haus aus bieten wir 4 Farben an: schwarz, silber, anthrazit und weiß. Je nach Kundenwunsch sind auch RAL-Farben möglich. Das Grundgerüst der Treppe besteht aus Stahl mit einem Edelstahl-Innenhandlauf. Das umlaufende Geländer gibt es in den Varianten Stahl mit Edelstahl Handlauf oder ganz aus Edelstahl. 

Stufenmaterialien Raumspartreppe

Bei den Stufen können Sie aus verschiedensten Materialien wählen: 

  • Treppenstufen aus Holz (Buche, Eiche, Nussbaum, Wildeiche, Ahorn, Esche, Kiefer oder Mahagoni) 
  • Laminat 
  • Stahl 
  • Stein (zum Beispiel Granit oder Marmor) 

Mehr Informationen zu den unterschiedlichen Materialien finden Sie übrigens auch in unserem Artikel “Raumspartreppe: Alles über Arten, Voraussetzungen und den Einbau”.

Sie haben Interesse an einer echten Raumspartreppe made in Germany? 

Wir bieten Ihnen Folgendes: 

  • Die Raumspartreppe für den Dachboden ist ab einer Grundfläche von nur 1 qm zu verwenden 
  • stabil und sicher begehbar 
  • nur für Deckenöffnungen ab 1.1 Meter 
  • made in Germany und eigene Produktion 
  • komplett individuelle Geschosshöhe und Maßanfertigung 
  • direkter Kontakt zum Hersteller und alles aus einer Hand 
  • Produkt an die Gegebenheiten vor Ort angepasst, egal ob Neu- oder Altbau 

Sie haben kein Deckenloch in der Größe von 1 x 1 Metern? Kein Problem, wir bieten Ihnen alles aus einer Hand: 

Wir arbeiten gerne mit anderen Gewerken zusammen, von Haus aus können wir Ihnen einen direkten Kontakt zu einem Bauunternehmer, Schreiner, Maler sowie Statiker sagen. 

Sprechen Sie uns einfach an! 

Sie wollen einen Kostenvoranschlag für eine Raumspartreppe?

Dann schreiben Sie uns.

Auch diese Themen könnten Sie interessieren:

Edelstahlgeländer

Edelstahlgeländer für Treppen und Balkone: Die wichtigsten Infos im Überblick

Anbaubalkon mit Treppe

Der Fluchttreppe kommt – nicht nur bei mehrstöckigen Gebäuden – immer mehr Bedeutung zu.

Treppenrenovierung

Treppenrenovierung ist nicht immer gleich Treppenrenovierung: Je nachdem wo es hakt, muss unterschiedlich saniert werden.

Ratgeber: DIN 18065

Die DIN 18065 ist die wichtigste Norm im Treppenbau. Ob Treppenrenovierung, Anbringung einer Fluchttreppe, oder ganz neue Treppe.

Fluchttreppe

Der Fluchttreppe kommt – nicht nur bei mehrstöckigen Gebäuden – immer mehr Bedeutung zu.

Raumspartreppen

Sie wollen zum Beispiel Ihren Dachboden ausbauen und stellen fest, dass Sie nur wenig Platz für eine Treppe haben!